Seminartag 2022

Für Kinder-, Jungschar- und Teeniemitarbeiter

Gerne wollen wir die kommende Generation gewinnen und für Jesus begeistern. Jedoch geht uns Mitarbeitern im Alltag immer wieder mal „die Puste“ aus. Es fehlt nicht selten an Ideen, Motivation und Handwerkszeug. Dieser Seminartag richtet sich an Personen, die mit Kindern und Teens in der Gemeinde arbeiten oder arbeiten möchten. Erfahrene Mitarbeiter geben Einblick in ihren Dienst und vermitteln praktische Hilfen für den Dienst an der kommenden Generation. Dabei richten die Inhalte sich an Einsteiger, wie auch an solche, die schon Jahre dabei sind. Wer das Anliegen, die kommende Generation für Jesus zu gewinnen, mitträgt, ist herzlich willkommen.

  • Mit relevanten Themen für den Dienst in der Gemeinde
  • Du kannst zwei von sechs verschiedenen Workshops wählen
  • Literatur und Materialien am Büchertisch

Informationen

Datum: Samstag, 05.11.2022
Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr
Kosten: 20,00 € pro Person (inkl. Mittagessen)

Zahlung:
per Überweisung vor dem Seminartag
VerbundVolksbank OWL eG
IBAN: DE83 4726 0121 0002 1434 00
Verwendungszeck: Name (oder Organisation), Seminartag

Für weitere Informationen oder bei Fragen kontaktieren Sie uns.

Telefon: 05261 809-0

Ablauf

Samstag, 05.11.2022

09:00 Uhr Plenum – gemeinsamer Start
10:15 Uhr Workshop 1
11:00 Uhr Pause
11:15 Uhr Fortsetzung Workshop 1
12:00 Uhr Mittagessen
13:15 Uhr Workshop 2
14:00 Uhr Pause
14:15 Uhr Fortsetzung Workshop 2
15:15 Uhr Plenum – gemeinsamer Abschluss, Sendung

Download Werbegrafiken

Der Flyer kann gerne für Werbezwecke in Gemeinde und Freundeskreis heruntergeladen werden. Die Grafiken können z.B. als Statusbilder für WhatsApp, Instagram und Facebook genutzt werden. Die PowerPoint-Folie kann bspw. in der Gemeinde angezeigt werden.

Workshop 1

„Ich bin neu hier“

Seminar für Einsteiger in die Arbeit mit Kids/Teens

Du bist vor kurzem in die Arbeit mit Kindern eingestiegen, oder du denkst darüber nach? Dann hast du bestimmt viele Fragen, wie man am besten einsteigt, und worauf es dabei ankommt. Die Arbeit mit Kindern ist sehr vielschichtig, und wird dich in unterschiedlichen Bereichen herausfordern. Was sind die wichtigsten Dinge, über die ich Bescheid wissen sollte, und wie kann ich es am beste anpacken?

 

Tore Holene
Verheiratet, fünf Kinder, koordiniert die Arbeit mit Kindern in der EFG Detmold Nord

Workshop 2

Bibelverse lernen mit Kindern (nur vormittags)

„Ich behalte dein Wort in meinem Herzen“ – wenn ich darin gut angeleitet werde

Gottes Wort ist Wahrheit und damit ein unermesslich wertvoller Schatz für unser Leben. In diesem Workshop wird aufgezeigt, warum und wie man Bibelverse in der Kinderstunde mit Kindern auswendig lernen kann. Dazu gibt es eine Reihe praktischer Ideen.

 

Nelly Rempel
Verheiratet und zwei Kinder, seit 1990 aktiv in verschiedenen Bereichen der Kinderarbeit, 11 Jahre mit der KEB im In- und Ausland unterwegs gewesen, Mitglied der EFG Detmold West

Workshop 3

Outdoor-Abenteuer für Kids und Teens

Die Welt als Spielplatz Gottes begreifen, auf dem wir ihn entdecken können

Es gibt kein WLAN im Wald, dafür aber die großartige Möglichkeit, die Verbindung zwischen Mensch und Schöpfer zu entdecken. Die Natur bietet uns unvergleichliche Möglichkeiten, Lektionen des täglichen Lebens zu lernen und auf praktische Art und Weise Kids und Teens mit Neugier, Entdeckerfreude und Action zu begeistern. Erlebnispädagogik findet im Rahmen von Wald, Wiese, Bächen und Seen einen perfekten Rahmen für kreative Kinder- und Teenagerarbeit. Gemeinsam mit euch wollen wir uns anschauen, wie wir Kids im Freien für Jesus begeistern können, worauf bei der Planung und Durchführung zu achten ist und euch praktische Tipps und Ideen weitergeben.

 

Dietrich Neumann und Sam Janzen sind als christliche Pfadfinder bei den Royal Rangers regelmäßig in der Natur unterwegs und freuen sich jedes Jahr auf Fahrten, Camps und Hajks: Hauptsache draußen und allezeit bereit mit Jesus.

Workshop 4

Gender-Entwicklung verstehen

Wie begegnen wir der Gender-Thematik in unseren Kindergruppen und Gemeinden?

1995 wurde das „Gender Mainstream“ zur leitenden Ideologie für alle Staaten erklärt. Diese Ideologie will nicht etwa nur die vermeidliche Ungleichheit zwischen den Geschlechtern abschaffen, sondern die Geschlechtlichkeit an sich. Wir lernen in diesem Seminar, wie wir Kinder mit einem ausgewogenen biblischen Denken davor schützen, in dem Ehe, Familie, Kinder und Gesellschaft einen gesunden Rahmen behalten.

 

Ingo Krause
Ingo Krause, verheiratet, vier Kinder, ist hauptberuflich Schulleiter einer christlichen Gesamtschule und darüber hinaus als Referent Familien-, Bildungs- und Medienthemen sowie in der Männerarbeit unterwegs

Workshop 5

Interessant erzählt ist halb gewonnen

Darbietungsmöglichkeiten und Hilfsmittel beim Erzählen von Geschichten

Für die Arbeit mit Kindern und Jungscharlern stehen uns eine Fülle von Materialien und damit unterschiedliche Erzählformen zur Verfügung. In diesem Workshop werden unterschiedliche Materialien und damit verbundene Darbietungsformen vorgestellt. Jeder, der auf der Suche nach neuen Ideen ist, findet sich hier gut aufgehoben.

 

Eduard Adam
Eduard Adam (* 1969) ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seit 1995 arbeitet er als Lehrer an der Bibelschule Brake. Nebenberuflich ist er als Ältester in einer freien Gemeinde in Detmold, als Referent an unterschiedlichen Seminaren und Tagungen und in diversen Gremien aktiv

Workshop 6

Mit Singen Glauben prägen

Tipps und Tricks für alle, die gerne mit Kindern in ihren Gruppen singen

Die Liste der positiven Auswirkungen von Musik auf Kinder ist lang und auch die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls durch Gesang und dem gemeinsamen Musizieren ist unumstritten. Mit etwas Hintergrundwissen und praktischen Methoden werden im Workshop Impulse für geübte und ungeübte Musiker gesetzt, wie wir den Glauben der Kinder auf einfache Weise langfristig stärken können.

 

Marianne Banmann und Natalia Block arbeiten zusammen in einer christlichen Kita, wo das Singen mit Kindern zum täglichen Geschäft gehört.

Anmeldung

Die Anmeldung ist leider nicht mehr möglich, da die Veranstaltung schon ausgebucht ist.